Onspot - FAQ

Die zu Onspot am häufigsten gestellten Fragen.

F: Es ist manchmal schwierig, die Onspot-Räder im richtigen Winkel zum Reifen einzustellen. Gibt es einen einfacheren Weg?

A: Dies wird bisweilen als schwierig empfunden, daher haben wir den Bolzenkopf und das Winkeldistanzstück mit einer Markierung versehen, durch die sich die Einstellung vereinfacht. Die Markierungen müssen immer direkt übereinander liegen. Ziehen Sie den Bolzen leicht an, drehen Sie ihn gleichzeitig mit dem Winkeldistanzstück, ohne die Markierung zu verschieben, um den richtigen Winkel zum Rad einzustellen, halten Sie den Bolzenkopf fest und ziehen Sie die Mutter mit dem entsprechenden Drehmoment an. Beachten Sie auch die Montageanleitung, die dem Radsatz beiliegt.

Wir haben zudem einen „Überwurfschutz“ eingeführt, der in bestimmten Fällen am Arm des Onspot-Rades montiert werden muss. Es kann vorkommen, dass eine Kette zwischen Rad und Arm eingeklemmt wird, wodurch das Onspot-Rad blockiert. Dies wird durch diesen „Schutz“ verhindert. Die Montage ist einfach und wird in der Anleitung genau beschrieben.

 

F: Wir haben darüber diskutiert, welches Onspot-Kettenrad am besten ist. Was meinen Sie?

A: Alle Onspot-Kettenräder sorgen auf glatten Straßen für eine gute Bodenhaftung. Die Art der Fahrten, die Sie unternehmen, und die Fahrbedingungen, denen Sie am häufigsten ausgesetzt sind, bestimmen, welches Onspot-System Sie verwenden sollten. Das 6-Strang-Kettenrad mit den stärksten Gliedern bietet bei den meisten Straßenbedingungen die beste Bodenhaftung, vor allem bei verdichtetem Schnee und Schneematsch. Das 12-Strang-Kettenrad bietet bei Eis und Schnee die beste Bodenhaftung, da immer zwei Stränge zwischen Reifen und Fahrbahn liegen.  Das 18-Strang-Kettenrad ist ein Komfortrad, das gute Eigenschaften auf Eis aufweist und im Fahrzeug weniger zu spüren ist. Außerdem ist ein funkenresistentes Rad für ADR-Fahrzeuge erhältlich. Sprechen Sie mit Ihrem Vertriebshändler oder nehmen Sie mit uns Kontakt auf, um sich beraten zu lassen!

 

F: Onspot vermittelt den Eindruck von Präzision und Qualität. Jetzt habe ich entdeckt, dass der Befestigungsbolzen des Onspot-Rades gebogen ist. Soll das wirklich so sein?

A: Ja. Der Bolzen ist nicht nur ein wenig, sondern genau 5,0 Grad gebogen. Der Grund dafür ist, dass das Onspot-Rad in einem bestimmten Winkel sitzen muss, damit die Ketten in der richtigen Lage unter dem Reifen zu liegen kommen. Bei der Montage ist es zudem wichtig, dass das konische Distanzstück bündig auf der Unterseite des Arms anliegt. Ansonsten besteht die Gefahr, dass beim Einstellen Fehler auftreten und sich das Rad löst.

 

F: Sie loben Ihr Onspot in den höchsten Tönen, aber im letzten Herbst funktionierte es absolut nicht so, wie es in Ihren Hochglanzbroschüren beschrieben wird. Muss ich etwas bedenken, bevor ich das Onspot-System vor dem nächsten Winter montiere?

A: Ja. Selbst ein Onspot-System kommt nicht komplett ohne Wartung und Pflege aus. Wenn Sie sicher sein wollen, dass das System ordnungsgemäß funktioniert, müssen Sie vor dem Winter eine kurze Wartung durchführen. Sie ist in wenigen Minuten durchgeführt und kann Ihnen viele Probleme und Verspätungen ersparen. Bei einem Onspot-System ist es besonders wichtig, dass Sie die Räder kontrollieren und sicherstellen, dass die Ketten nicht verschlissen sind und dass das Gummi an den Radlagern, den Armlagern und dem Winkelgelenk unbeschädigt ist. Die Teile dürfen kein Spiel aufweisen. Kontrollieren Sie auch die Dichtung. Tauschen Sie die Teile im Zweifelsfall aus. Fordern Sie hierzu eine Checkliste für Onspot an. Sie enthält auch die Verschleißgrenzen und die Anzugsdrehmomente für die Kupplungen.

 

F: Seit wann werden Onspot-Ketten gefertigt und verkauft?

A: Onspot ist der Erfinder des automatischen Schneekettensystems. Das System wurde 1977 in Schweden erfunden. In Nordamerika ist Onspot seit 1988 über Onspot of North America erhältlich. Das System wird seit 1992 in den USA gefertigt.

 

F: Wie schnell darf ich beim Zuschalten der Onspot-Ketten fahren?

A: Onspot sollte bei fahrendem Fahrzeug zu- und abgeschaltet werden. Das System kann bei Geschwindigkeiten bis zu 50 km/h zugeschaltet werden.

 

F: Wie schnell darf ich mit zugeschalteten Onspot-Ketten fahren?

A: Bis zu 50 km/h.

 

F: Funktioniert Onspot auch im Rückwärtsgang?

A: Ja. Da das Kettenrad mittig auf den Reifen trifft, durch Reibung am Reifen angetrieben wird und die Ketten durch die so erzeugte Fliehkraft nach außen geschleudert werden, funktioniert das System sowohl im Vorwärts- als auch im Rückwärtsgang.

 

F: Wird die Traktion auch in tiefem Schnee verbessert?

A: Onspot ist so ausgelegt, dass es auf Eis, verdichtetem Schnee.

 

F: Fahrzeuge welcher Größe können mit Onspot ausgerüstet werden?

A: Onspot kann an Fahrzeugen unterschiedlichster Größe montiert werden, vom Pickup mit ½ Tonne Zuladung bis hin zum Schwerlast-Sattelzug. Beachten Sie jedoch, dass nicht alle Fahrzeuge mit Onspot ausgerüstet werden können.

 

F: Wie kann ich in Erfahrung bringen, ob mein Fahrzeug mit Onspot ausgerüstet werden kann?

A: Wenden Sie sich für Ihre konkrete Anwendung bitte an Ihren örtlichen Vertragshändler oder das Onspot-Werk. Ob eine Montage möglich ist, hängt von der Größe des Fahrzeugs und der Art der Aufhängung ab.

 

F: Ist Onspot eine „Einheitslösung“ für alle Fahrzeuge?

A: Nein. Der gelieferte Onspot-Satz ist exakt an das spezifische Fahrzeugchassis angepasst, je nach Fahrzeugmarke und Modell.

 

F: Wie wird Onspot an der Aufhängung befestigt?

A: Onspot hat eine große Auswahl an verschiedenen Befestigungshalterungen im Angebot. In der Regel wird die Befestigungshalterung an die U-Bolzen des Fahrzeugs montiert.

 

F: Wie lange dauert die Montage?

A: Die typische Installation für ein Fahrzeug dauert ca. 5-8 Stunden.

 

F: Kann ich die Montage selbst vornehmen?

A: Für die Onspot-Montage sind keine Spezialwerkzeuge erforderlich. Es ist jedoch hilfreich, wenn Druckluft zur Verfügung steht, da eventuell U-Bolzen abgenommen/entfernt werden müssen. Dem System liegt eine vollständige Montageanleitung bei und die Montage kann von jedem durchschnittlichen Mechaniker ausgeführt werden.

 

F: Wie viel wiegt das System?

A: Das Onspot-System wiegt bei einem großen Fahrzeug rund 22 kg.

 

F: Können Fahrzeuge ohne Druckluftbremse mit Onspot ausgerüstet werden?

A: Ja. Zur Druckluftversorgung des Onspot-Systems an Fahrzeugen, die nicht mit Druckluftbremsen ausgestattet sind, ist ein elektrisch betriebener (12 V) Druckluftkompressorsatz erhältlich.

 

F: Warum sollte ich ein 6-Strang-Kettenrad kaufen?

A: Das 6-Strang-Kettenrad ist das Standard-Onspot-Kettenrad. Die sechs (6) Stränge sind aus einer durchgehärteten Stahllegierung gefertigt. Optional sind 12- und 18-Strang-Kettenräder erhältlich. Unsere Tests haben gezeigt, dass ein 6-Strang-Kettenrad besser greift, länger hält, in tieferem Schnee besser funktioniert und kostengünstiger zu ersetzen ist, als 12- und 18-Strang-Kettenräder.

 

F: Warum sind für Onspot keine Ersatz-Kettenstränge erhältlich?

A: Da das System auf Fliehkraft basiert, nutzen sich alle sechs (6) Kettenstränge des Onspot-Systems in der Regel gleichmäßig ab. Zudem sind wir der Meinung, dass, wenn heute die erste Kette bricht, in Kürze wahrscheinlich eine zweite brechen wird und dann eine dritte. Demzufolge könnte es passieren, dass der Kunde dasselbe Rad 6 Mal reparieren muss. Des Weiteren sind wir der Meinung, dass der Austausch eines Strangs bei gleichzeitiger Weiternutzung von fünf gebrauchten Strängen möglicherweise zu einer Unwucht des Rads mit entsprechenden Leistungseinbußen führt. Der Austausch des Kettentellers mit den sechs neuen Kettensträngen ist die korrekte und wirtschaftlichste Reparatur.

 

F: Wie lange hält ein Onspot-System?

A: Das Onspot-System ist so ausgelegt, dass es so lange hält wie das Fahrzeug selbst. Natürlich müssen im Laufe der Zeit immer wieder die Ketten ersetzt werden.